"Beginne dich selbst zu lieben, dann wirst du wissen, wie du andere lieben kannst."

Rev. Alex L. Orbito

Alex Orbito: Sein Leben und Hintergrund

Alex L. Orbito, der in einer armen, ländlichen Gegend im Norden der Philippinen geboren wurde, wuchs in einer Familie auf, die sich der spirituellen Heilung und Medialität widmete.

Beide Eltern lebten bescheiden als Bauern, während sie gleichzeitig auch in der "Union Espiritistas" mitwirkten, wobei sie den Heiligen Geist anriefen, um Leute in der Nachbarschaft zu behandeln. In diesem Umfeld von Priestern und Heilern, wurden die meisten von Alex Brüdern und Schwestern Heiler. Alex selbst war der Jüngste seiner Familie und begann im Alter von 14 Jahren mit seiner Heilungsmission, als er einen prophezeienden Traum von einer gelähmten, älteren Frau hatte, die wieder gehen konnte, nachdem er sie behandelt hatte. Bereits in jungen Jahren war er sowohl auf den Philippinen als auch im Ausland bei Patienten, Ärzten und Wissenschaftlern ein berühmter und sehr gefragter Heiler. Im Alter von 18 Jahren fühlte er jedoch, dass es an der Zeit war, die Welt außerhalb seines Dorfes zu erkunden, und er wollte den großen Menschenmassen entgehen, die jeden Tag auf seine Heilung warteten. Also verließ er sein Dorf und änderte seinen Namen in Josef Viloria. Er wanderte 3 Jahre durch den nördlichen Teil der Philippinen und nahm viele verschiedene Jobs und Aufträge an, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. In dieser Zeit verschlechterte sich allmählich sein Gesundheitszustand, bis er nicht mehr laufen konnte. Während dessen hörte er eine Stimme die ihn dazu drängte, seine Heilungsmission weiterhin auszuüben.

Alex en la Pirámide

Die Schauspielerin und Autorin Shirley MacLaine wurde über mehrere Jahre hinweg Zeugin seiner Heilungen und beschrieb ihre persönlichen Erfahrungen in dem berühmten Buch „Going Within” (Die Reise nach Innen), das Alex L. Orbito auf der ganzen Welt noch bekannter machte.

In seinem Leben hat Alex über 60 Länder bereist und dort Menschen behandelt, arme und reiche, berühmte und unbekannte. Trotz aller Ungläubigkeit und Skepsis arbeitet Alex L. Orbito seit nunmehr fast fünf Jahrzehnten geduldig und unaufhörlich daran, das Bewusstsein für spirituelle Heilung auf den Philippinen und in der ganzen Welt zu stärken. Auch wenn er Millionen von kranken Körpern berührt hat und eine überwältigende Mehrheit dieser Menschen die Wirksamkeit seiner Heilungen bestätigt, lehnt er persönliches Lob stets ab, und verweist stattdessen darauf, dass er lediglich ein Instrument göttlicher Macht ist. Immer wieder stellte sich Alex Orbito bereitwillig für zahlreiche Labortests und Forschungen zur Verfügung und unterzog sich oft strengen wissenschaftlichen Untersuchungen, um mehr über die Quelle und das Ausmaß seiner Heilungskräfte herauszufinden. Die Untersuchungen, die in Schweden, Deutschland, Österreich, Frankreich, Kanada, Japan und auf den Philippinen durchgeführt wurden, bewiesen, dass er über außerordentliche Heilungsfähigkeiten verfügt. Dies bestätigen auch einige der weltweit führenden Experten, so beispielsweise der deutsche Physiker und Chemiker Dr. Alfred Stelter, der amerikanische Biochemiker Dr. Donald G. Westerbeke, der niederländische Neurologe Dr. Jan van Hemert (Gründer der ersten europäischen Universität für Ganzheitliche Medizin), der bekannte kanadische Psychologe Dr. Lee Pulos sowie der japanische Wissenschaftler Dr. Kenzo Yamamoto. Mehr als 20 Bücher wurden über ihn und seine Heilungsmission geschrieben, eine Auswahl hiervon finden Sie im untenstehenden Literaturverzeichnis.

Neben seiner Arbeit als Heiler gründete Alex L. Orbito 1983 die "Philippine Healers Circle Association", eine Vereinigung philippinischer Heiler, für welche er zum Präsidenten auf Lebenszeit gewählt wurde. Weiterhin gründete er die "Spiritual Help Foundation", die Stipendien für Jugendliche bereitstellt und Gemeindezentren und Schulen in der Umgebung von Cuyapo und Pangasinan finanziert. 1999 eröffnete Alex L. Orbito die Pyramide von Asien, ein Heilungszentrum, in dem internationale Heilungsseminare und Zusammenkünfte abgehalten werden, mit dem Ziel, wechselseitigen Austausch, Lernen und persönliche Weiterentwicklung zu ermöglichen. 1985 verlieh ihm der „UN World Brotherhood Congress“ die Ehrendoktorwürde als „herausragenden und engagierten Botschafter für Frieden, Güte und Verständnis”. Darüber hinaus erhielt Alex L. Orbito im Jahr 2000 auf den Philippinen den renommierten "Jose Rizal Award" für sein humanitäres Werk in seiner Heimat und im Ausland.

Dokumentarfilme:

Hier ist eine kleine Zusammenfassung der Dokumentarfilme, die auf mehreren nationalen Fernsehsendern ausgestrahlt wurden, die meisten in den letzten zehn Jahren. Die Liste ist bei weitem nicht vollständig, da sich Alex Orbito nicht an die Vielzahl der vielen verschiedenen Journalisten und Fernsehsender, die Dokumentarfilme über ihn und seine heilende Arbeit gemacht haben, erinnern kann. Es ist bekannt, dass er immer offen und bereit war, mit der Presse und den Medien zu sprechen und er ließ bereitwillig die Verfilmung von Heilungen (nach Einholung der Einwilligung des Patienten) zu. Somit zeigt er dem Publikum, dass er nichts zu verbergen hat.

BBC World
National Geoprahic
Taiwan National Broadcasting
Spanisch TV3 und TV5
Französisch TV1
Mano Ng Mano Programm von Siddhart Kak (National TV Indien)
Philippine CBS-TV "Mangandang Gabi Bajan" von Noli di Castro
Japanisches Nationalfernsehen
"Faith Healing" von Jean-Dominique Michel (Anthropologe aus der Schweiz)
"Philippinische Heiler" von Harvey Martin (USA) und vieles mehr.

Hinweis: Insbesondere der kürzlich gedrehte Dokumentarfilm "Faith Healing" des Schweizer Anthropologen Jean-Dominique Michel gibt einen umfassenden und objektiven Überblick über Alex Orbitos Leben, seine Arbeit zu Hause und im Ausland.

Diese DVD kann durch nachfolgende Kontaktaufnahme bestellt werden: Cash-Film Productions, Jean-Dominique Michel, Rue de la Terrassière 58, 1207 Genf, Schweiz. E-Mail: jeandomichel@hotmail.com

Filmcrew von Siddhart Kak (National TV Indien)

Filmcrew von Siddhart Kak (National TV Indien)

Literatur über Alex L. Orbito:

Hinweis: Für Interessenten, die ein Buch der obigen Literaturliste kaufen möchten, empfehlen wir, die Bücher über das Internet oder über spezielle Webseiten zu bestellen. Bitte beachten Sie, dass einige Bücher nur in einer bestimmten Sprache erhältlich sind.

Wissenschaftliche Studien und Forschung über Alex Orbito

Im Laufe seines Lebens wurde Alex Orbito oft gebeten, an wissenschaftlichen Studien teilzunehmen und mitzuhelfen, um die Phänomene der Chirurgie mit den bloßen Händen - oder psychische Chirurgie - weiter zu erforschen, zu messen und sie verstehen zu können. Die lange Liste von wissenschaftlichen Studien, denen er sich unterzog und die Ergebnisse der jüngsten umfangreichen Studien von Dr. Jan van Hemert Ph.D über die Messung der Wirksamkeit seiner Heilungen, ist nachfolgend beigefügt, klicken Sie hier.

Der Streit und die Vorwürfe rund um die spirituelle Heilung

Geistiges Heilen und insbesondere die psychische Chirurgie haben immer heftige Diskussionen und Debatten ausgelöst. Diese entstehen aufgrund ihrer spektakulären Art und Materialisierungen, die nicht durch aktuelle, wissenschaftliche Daten erklärt werden können. Viele umfangreiche Studien (siehe Kapitel wissenschaftliche Studien und Forschung), die über Alex Orbito und die Patienten durchgeführt wurden haben immer wieder gezeigt, dass die Phänomene wirklich existieren und dass ein hoher Prozentsatz von Menschen Verbesserungen empfindet und in einigen Fällen eine vollständige Heilung nach der Behandlung verzeichnet werden konnte. Alex Orbito war stets bereit, sich wissenschaftlichen Studien und Forschungen auszusetzen, damit die Wissenschaft in ihrer Metaphysik und ganzheitlichem Ansatz voranschreiten kann. Viele Wissenschafter und Medien-Mitarbeiter filmten, dokumentierten und studierten ihn und seine Arbeit bis ins Detail.

Da diese Art der Heilung einige Fragezeichen an die Wurzeln unserer modernen Medizin setzte, wurde Alex häufig mit Anschuldigungen und Vorwürfen des Betrugs oder der illegalen Ausübung medizinischer Tätigkeiten konfrontiert. Im Jahr 2003, bot er dem Gericht in Italien zweimal die Möglichkeit an, die psychische Chirurgie vor den Augen des Richters unter den Beweis der Echtheit seiner Heilungskräfte zu stellen. Das Angebot wurde in beiden Fällen abgelehnt.

Dies führt uns zu der Frage, ob wir- als moderne Gesellschaft - wirklich bereit sind, das Unbekannte zu akzeptieren und neue Bereiche des Lebens zu erkunden, oder alternativ lieber unsere Augen schließen und das Neue ablehnen. Der berühmte Philosoph Carl Gustav Jung hat einmal in New York vor einem großen Publikum gesagt: "Ich werde nicht noch einmal den modernen Fehler begehen, alles was ich nicht erklären kann als Betrug zu bezeichnen."

Im Jahr 2005 wurde Alex erneut in Toronto, Kanada angeklagt, obwohl der Staat schließlich gezwungen war, alle Anschuldigungen aus Mangel an Beweisen fallen zu lassen. Anbei ist die öffentliche Pressemitteilung der renommierten Anwaltskanzlei Ruby & Edwardh aus Toronto beigefügt, aus welcher die Aufhebung weiterer Anschuldigungen hervorgeht.

Pressemitteilung "Ruby & Edwardh Kanzlei Canada" im PDF-Format.

Alex Orbito ist sich sehr bewusst, dass psychische Operationen oder Geistheilungen große Herausforderungen an die rationalen, Denkweisen der modernen Gesellschaft stellen. Nachdem er sich immer wieder zu Forschungszwecken weltweiten wissenschaftlichen Forschungen und Studien unterzogen hatte, hat er schließlich gelernt, dass man voreingenommene Gedanken nicht überzeugen kann, auch nicht mit neuen Erkenntnissen oder Fakten. Es braucht einen offenen und objektiven Geist und auch den Mut, zuzugeben, dass die Wurzeln unserer heutigen, deterministischen Denkweise (zu) begrenzt sind.

Glücklicherweise nimmt dieser offene und objektive Blick auf eine ganzheitliche Form der Gesundheit stetig zu und somit steigt die Anzahl der Wissenschaftler, Ärzte und Therapeuten, die diese Meinung teilen, rasch an.

Inmitten dieses Aufruhrs erklärt Alex Orbito einfach: "Meine Mission ist nicht zu überzeugen, sondern zu heilen."